Mach mit beim Julius-Club 2012!

5. Juli 2012

Julius-ClubMorgen startet der Julius-Club 2012 mit der großen Auftaktverantstaltung. Schon zum vieren Mal organisiert die Stadtbibliothek in diesem Jahr während der Sommerferien den Julius-Club. Die Fotos zeigen ein paar Schnappschüsse von den exklusiven Club-Aktivitäten im letzten Jahr. Auch in diesem Jahr garantiert der Julius-Club vom 06. Juli bis zum 06. September wieder spannende Sommerferien.

Julius-Club 2011Mitmachen kannst Du, wenn Du zwischen 11 und 14 Jahren alt bist. Nur für Club-Mitglieder stehen in der Stadtbibliothek ab dem 06. Juli 100 verschiedene, interessante und brandaktuelle Bücher zum Lesen bereit. Wenn Du ein Buch gelesen hast, kannst Du es anhand eines Fragebogens bewerten und damit gewinnen.

Wenn Du zwei Bücher in den Sommerferien schaffst, gibt’s das Julius-Diplom! Darüber hinaus kannst Du an spannenden Clubtreffen und besonderen Veranstaltungen nur für Club-Mitglieder teilnehmen.

Julius-Club 2011Mach mit!

Anmelden kannst Du Dich in der Zentralbibliothek an der Information im Erdgeschoss. Hier bekommst Du ab dem 06. Juli auch die Eintrittskarten für die besonderen Veranstaltungen nur für Julius-Club-Mitglieder.

 

Julius-Club 2011Weitere Informationen über den Julius-Club der Stadtbibliothek findest Du hier.

Hier kannst Du das vollständige Programm des Julius-Clubs 2012 der Stadtbibliothek Göttingen downloaden. (492 KB, PDF-Format)

Julius-Club 2011Hier erfährst Du mehr über den Julius-Club, eine Aktion von 44 Bibliotheken in Niedersachsen.

Hier findest Du weitere Fotos von den Julius-Club-Aktivitäten des letzten Jahres.

Advertisements

Jetzt schon für den Julius-Club 2012 anmelden!

11. Mai 2012

Julius-Club 2012Du bist zwischen 11 und 14 Jahre alt?

Du möchtest spannende Sommerferien verbringen?

Dann kannst Du Dich ab sofort für den Julius-Club 2012 anmelden!

Im Julius-Club kannst Du die neuesten Bücher lesen, Leute treffen, Veranstaltungen besuchen und Preise gewinnen. Als Julius-Club-Mitglied hast Du die Chance, 100 neue und spannende Bücher zu entdecken. Abenteuerroman, Tiergeschichte oder Love-Story? Fußball oder Fantasy? Krimi, Spaß oder Historisches? Ganz gleich was Du gerne liest, im Julius-Club findest Du genau den Lesestoff, der Dich zum Lachen, Gruseln, Nachdenken oder Mitfiebern bringt.

Wenn Du mindestens zwei Bücher gelesen oder bewertet hast, erhältst Du das Julius-Diplom. Ab mindestens fünf gelesenen und bewerteten Büchern gibt´s das Julius-Vielleser-Diplom. Ein Abschlussgeschenk bekommst Du in beiden Fällen. Mit anderen Club-Mitgliedern kannst Du Dich bei den exklusiven Club-Treffen austauschen und tolle Veranstaltungen besuchen.

Der Julius-Club startet am Freitag, 6. Juli 2012, und endet am Donnerstag, 6. September 2012.

Die Anmeldeformulare gibt es ab sofort in der Zentralbibliothek der Stadtbibliothek.

Hier kannst Du Dir Fotos vom Julius-Club 2011 ansehen.

Der Julius-Club ist ein Sommerferien-Programm von 44 niedersächsischen Bibliotheken. Hier erfährst Du mehr über diese Aktion.


Der Julius-Club 2011 startet heute!

23. Juni 2011

Julius-Club 2011Unter dem Motto „Lesen? Hä? Wie geht das?“ startet heute der Julius-Club 2011 für Jugendliche von 11 – 14 Jahren mit einer großen Auftaktveranstaltung.

Wie lese ich richtig? Sitzend, liegend, auf dem Kopf stehend? Wie sieht wohl ein Bücherwurm aus? Oder eine Leseratte? Ist lesen gefährlich? Wie sollte ein Leser aussehen? Muss man schön sein?

Mit Jens G. Finke alias Clown ZACK von Eventilator Berlin.

Zentralbibliothek, heute, 11:00 Uhr

Weitere Informationen über den Julius-Club der Stadtbibliothek findest Du hier.

Hier kannst Du das vollständige Programm des Julius-Clubs 2011 der Stadtbibliothek Göttingen downloaden. (1 MB, PDF-Format)

Hier erfährst Du mehr über den Julius-Club, eine Aktion von 43 Bibliotheken in Niedersachsen.

Hier findest Du Fotos von den Julius-Club-Aktivitäten des letzten Jahres.


Mach mit beim Julius-Club 2011!

10. Juni 2011

Julius-ClubSchon zum dritten Mal organisiert die Stadtbibliothek in diesem Jahr während der Sommerferien den Julius-Club. Die Fotos zeigen ein paar Schnappschüsse von den exklusiven Club-Aktivitäten im letzten Jahr. Auch in diesem Jahr garantiert der Julius-Club vom 23. Juni bis zum 23. August wieder spannende Sommerferien.

Julius-Club 2010Teilnehmen kannst Du, wenn Du zwischen 11 und 14 Jahren alt bist. Nur für Club-Mitglieder stehen in der Stadtbibliothek ab dem 23. Juni 100 verschiedene, interessante und brandaktuelle Bücher zum Lesen bereit. Wenn Du ein Buch gelesen hast, kannst Du es anhand eines Fragebogens bewerten und damit gewinnen.

Wenn Du zwei Bücher in den Sommerferien schaffst, gibt’s das Julius-Diplom! Darüber hinaus kannst Du an spannenden Clubtreffen und besonderen Veranstaltungen nur für Club-Mitglieder teilnehmen.

Julius-Club 2010Mach mit!

Anmelden kannst Du Dich in der Zentralbibliothek an der Information im Erdgeschoss. Hier bekommst Du ab dem 23. Juni auch die Eintrittskarten für die besonderen Veranstaltungen nur für Julius-Club-Mitglieder.

Julius-Club 2010Weitere Informationen über den Julius-Club der Stadtbibliothek findest Du hier.

Hier kannst Du das vollständige Programm des Julius-Clubs 2011 der Stadtbibliothek Göttingen downloaden. (1 MB, PDF-Format)

Julius-Club 2010Hier erfährst Du mehr über den Julius-Club, eine Aktion von 43 Bibliotheken in Niedersachsen.

Hier findest Du weitere Fotos von den Julius-Club-Aktivitäten des letzten Jahres.


Julius-Club: Die endliche Geschichte – Teil 3

12. August 2010

Julius-ClubWie versprochen, hier nun der dritte und letzte Teil der Geschichte, die die Mitglieder des Julius-Clubs jeden Dienstag aus den Buchtiteln der Julius-Club-Bücher zusammengestellt haben.

Den 1. Teil der Geschichte findest Du hier.

Den 2. Teil der Geschichte findest Du hier.

Eine Liste aller Julius-Club-Bücher findest Du hier.

Die Buchtitel sind in der Geschichte fett markiert.


Die endliche Geschichte – Teil 3

„Und bitte wo, sollen wir die jetzt finden?“, dachte Nathan.

Ein Rauschen in der Luft ließ die Männer aufblicken. Die Vampirschwestern, die auf dem Teppich des Dichters sitzen und Döner für zwei essen, nehmen Kurs auf sie.

„Wir haben von oben alles beobachtet und gehört, was Charlie Wallace gesagt hat. Die Tür zur Zeit haben wir durchschritten und Sally Jones hat uns den Buchtitel aufgeschrieben, der Euch bei dem Projekt hilft: EINE SEIDENRAUPE FÜR JIN LING.“

Jetzt musste Nathan das Buch nur noch in der Bibliothek ausleihen, in Ruhe lesen und dann konnte er mit Hilfe seiner Kinder endlich das Geschwister-Projekt starten.


Fotos von den bisherigen JULIUS-Veranstaltungen 2010 findest Du hier.

Hier erfährst Du mehr über den Julius-Club, eine Aktion von 40 Bibliotheken in Niedersachsen.

Im nächsten Jahr wird es während der Sommerferien wieder einen Julius-Club der Stadtbibliothek geben!


Julius-Club: Die endliche Geschichte – Teil 2

23. Juli 2010

Julius-ClubWie versprochen, hier nun die Fortsetzung der Geschichte, die die Mitglieder des Julius-Clubs jeden Dienstag aus den Buchtiteln der Julius-Club-Bücher weiterspinnen.

Den 1. Teil der Geschichte findest Du hier.

Eine Liste aller Julius-Club-Bücher findest Du hier.

Die Buchtitel sind in der Geschichte fett markiert.


Die endliche Geschichte – Teil 2

Galaktisch“, schrie der Samurai, „aber ihr kriegt mich nicht“, und rannte mit seinem Panther davon.

„Das wäre geschafft,“ dachten die beiden Männer, aber weit gefehlt, unter großem Getöse sprangen die schrecklichsten Mütter der Welt, angeführt von Mutter Nummer Null aus dem Gebüsch und griffen sofort an. Auch wenn Nathan und Lucian von einem Unbekannten Unterstützung erhielten, sah es schlecht aus für die Männer – zu heftig war die Attacke mit Töpfen, Pfannen und anderen Küchengeräten.

Als der Unbekannte plötzlich getroffen zu Boden sank verschwanden die Mütter. „Warum Charlie Wallace?“, dachte Nathan, als er neben dem Schwerverletzten niederkniete und ihm die Maske abnahm. „Er war eins der Knastkinder, die einen Breakout gewagt haben“, wandte sich Nathan erklärend an Lucian, „ich hatte auf seine Unterstützung für das Geschwister-Projekt gehofft, er weiß vermutlich, welches Buch wir brauchen.“

Der Name dieses Buches ist ein Geheimnis“, flüsterte Charlie, „findet die Tür zur Zeit“, bevor die beiden Männer noch nachfragen konnten, war Charlie wieder ohnmächtig geworden.

„Was sollen wir machen, wir können ihn nicht einfach liegenlassen?“ Ratlosigkeit machte sich breit und die Männer verfielen in brütendes Nachdenken. Die Paulis außer Rand und Band unterbrachen die Stille. „Was ist denn hier los?“ schrien sie und schlugen Nathan und Lucian auf die Schultern. Kurz wurden ihnen die Vorfälle geschildert und die Paulis erklärten sich bereit, Charlie zu versorgen. „Nehmt Julie und Schneewittchen mit auf die Suche, die kennen sich überall aus, dank der Zwerge!“

Fortsetzung folgt!


Weitere Informationen über den Julius-Club der Stadtbibliothek und Fotos von den bisherigen JULIUS-Veranstaltungen findest Du hier.

Hier kannst Du das vollständige Programm des Julius-Clubs 2010 der Stadtbibliothek Göttingen downloaden. (2,5 MB, PDF-Format)

Hier erfährst Du mehr über den Julius-Club, eine Aktion von 40 Bibliotheken in Niedersachsen.


Julius-Club: Die endliche Geschichte

13. Juli 2010

Julius-ClubJeden Dienstag treffen sich die Mitglieder des Julius-Clubs, des Sommer-Leseclubs der Stadtbibliothek Göttingen, zum Clubtreffen in der Zentralbibliothek. Dort entsteht u.a. nach und nach die folgende Geschichte, die – wenn sie fertig ist – die Titel aller Julius-Club-Bücher enthalten soll. Und das sind immerhin 100! (Eine Liste aller Julius-Club-Bücher findest Du hier.)

Die Buchtitel sind in der Geschichte fett markiert.


Die endliche Geschichte

Nathan und seine Kinder starteten mit dem Geschwister-Projekt. Damit nicht alle Bewohner des Dorfes von ihrer Idee erfuhren, begaben sie sich an einen geheimen Ort. Im Haus des Zauberers fühlten sie sich sicher, bis sie dort eines Tages die Templer – Hüter des Grals trafen. Ohne genau zu wissen warum, übernahmen Nathan und seine Kinder die Operation Ocean Emerald.

Da sie dafür aber unbedingt Schwimmsachen brauchten, machte Nathan sich auf den Weg in ihr Dorf. Kurz vor seinem Ziel trat die Totenbraut auf ihn zu und rief: „Flieh, wenn du kannst“!

Snakeroot war auf dem Weg zu Nathans Haus und wollte ihn und seine Kinder in den Turm ohne Türen entführen, damit sie das Geheimnis des Bücherhüters lüften halfen. Das wurde Nathan langsam zu bunt, er hatte genug Probleme mit seinem ersten Projekt, denn Mamas Liebling hatte kurz vor seinem Weggehen verkündet: „Dann zieh ich eben zu Dad“! Damit nicht genug, keifte ein anderes Mädchen aus dem Geschwister-Projekt, „tausche Schwester gegen Zimmer, denn euer schönes Leben kotzt mich an“!

Aber Nathan hatte nicht um sonst den Beinamen der Weise, er sah Licht am Ende des Tunnels und dachte, alles easy. Mit Charlottes Traum vom Indigosommer würde alles gut werden für die Mädchen, so lange nicht eine plötzlich blond wurde.

Während Nathan noch über sein weiteres Vorgehen nachdachte, kam ihm eine Idee, zumindest was die Mädchen betraf. Sie mussten nur das Graveyard-Buch lesen, die Gefahr des blond werden wäre damit gebannt.

Nathan schritt fast fröhlich weiter und war bald Jenseits der Finsterbachbrücke. „Hallo, Nathan, so allein unterwegs?“, der Samurai trat hinter einem Busch hervor. „Hier geschah der Mord im Gurkenbeet und du läufst hier rum, allein und ohne Schutz. Soll ich dich begleiten?“ Nathan war unsicher, er kannte den schwer bewaffneten und seltsam aussehenden Mann nicht.

Verstohlen blickte er in seine Hand. Der schwarze Karfunkel glühte plötzlich rot und wurde immer wärmer. Was hatte die Beschenkte gesagt? „Die schwarze Bucht gab den Stein frei. So lange der Stein kühl und schwarz bleibt, bist du in Sicherheit, aber hüte dich, wenn er die Farbe ändert“.

Noch ehe Nathan eine Entscheidung treffen konnte erklang vor ihm ein Jubelschrei: „gefoult, aber anders konnte ich diesen Samurai nicht überwältigen!“

Lucian“, rief Nathan erfreut, „wo kommst du denn so plötzlich her?“ „Ach, die Tribute von Panem sind inzwischen so hoch, dass ich mich auf den Weg gemacht habe Mia, Meik und die Mauerspechte zu besuchen. Da ich querfeldein laufe, konnte ich unbemerkt den seltsamen bewaffneten Typ beobachten und als dann noch dein Karfunkel aufleuchtete war mir klar, dass ich handeln musste“.

Fortsetzung folgt!


Weitere Informationen über den Julius-Club der Stadtbibliothek und Fotos von den bisherigen JULIUS-Veranstaltungen findest Du hier.

Hier kannst Du das vollständige Programm des Julius-Clubs 2010 der Stadtbibliothek Göttingen downloaden. (2,5 MB, PDF-Format)

Hier erfährst Du mehr über den Julius-Club, eine Aktion von 40 Bibliotheken in Niedersachsen.