Unser Praktikant

21. November 2017

Vielleicht hat ihn ja schon jemand entdeckt? Seit letzter Woche und bis zum Ende dieser Woche noch haben wir einen Praktikanten im Haus. Aber am besten stellt er sich hier selbst vor:

Praktikant AnatoliHallo, ich heiße Anatoli Schatz, ich bin 21 Jahre alt und mache eine Ausbildung zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste in der Stadtbibliothek Einbeck.
Da wir mit ca. 40.000 Medien ein eher kleinerer Betrieb sind, mache ich neben meinen Praktika im Archiv und in einer wissenschaftlichen Bibliothek auch ein Praktikum in der Stadtbibliothek Göttingen.
Ich freue mich zu erleben, welche Gemeinsamkeiten und welche Unterschiede es zur Stadtbibliothek Einbeck gibt und hoffe, auch weiterhin eine Menge neues Wissen für die Zukunft mitnehmen zu können.

Advertisements

2 auf dem Weg zum FAMI

11. Oktober 2016
Azubis 2016

Subhan Sheikh und Anastasia Neumann (v. l. n. r.)

Seit dem 01. August befinden sich wieder zwei neue Azubis in der Stadtbibliothek auf dem Weg zum bzw. zur „Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste“ oder kurz FAMI. Wie es die inzwischen langjährige Tradition will, stellen sich diese beiden jungen Leute heute an dieser Stelle kurz selbst vor:

Hallo, ich heiße Anastasia Neumann

Ich bin 16 Jahre alt und wohne in Echte in der Nähe von Northeim. Ich habe zum 01.08.2016 die Ausbildung als FAMI in der Stadtbibliothek Göttingen begonnen. Ich hatte bereits ein Praktikum in der Bibliothek gemacht und ich fand die Arbeit sehr interessant und wollte diese weiter ausführen.

Ich lese sehr gerne, unter anderem höre ich viel Musik, fahre gerne Motorrad und schreibe selber gerne Geschichten.

Ich hoffe, dass mir die Arbeit auch weiterhin sehr viel Spaß machen wird und freue mich auf die Arbeit mit anderen Menschen sehr.

***

Hallo, ich heiße Subhan Sheikh

Ich komme aus Göttingen und bin 19 Jahre alt. Ich komme ursprünglich aus Pakistan, bin aber hier in Deutschland aufgewachsen. Ich habe vor kurzem mein Abitur erfolgreich absolviert und wollte anschließend eine Ausbildung beginnen. Dabei habe ich den FAMI-Beruf bei der Stadtbibliothek Göttingen entdeckt. Ich freue mich, ein Teil der Stadtbibliothek sein.

In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad und treffe mich mit Freunden.

Ich hoffe auf eine angenehme Zusammenarbeit.

Dem kann man nur hinzufügen: Viel Erfolg bei der Ausbildung!


Frisch aus unserer FAMI-Backstube

12. Juli 2016

Larissa-Katharina Apel und Janine Mertens

Janine Mertens und Larissa-Katharina Apel (v.l.n.r.)

Wir sind schon ein wenig stolz und sie haben jeden Grund, es zu sein: unsere frischgebackenen FAMIS (Fachangestellte für Medien- und Informations-dienste) Larissa-Katharina Apel (rechts) und Janine Mertens (links) sind uns überaus gut gelungen und strahlen zu recht! Haben Sie doch soeben nach dreijähriger Ausbildung in der Stadtbibliothek die Prüfung zum FAMI höchst erfolgreich bestanden.

Bei unserem Produkt „FAMI“ verhält es sich ja ein wenig anders als bei unseren sonstigen Produkten. Lässt z. B. ein Buch die Katalogisierung, Verschlagwortung, Foliierung und sonstige Einarbeitung doch eher passiv über sich ergehen, bedarf es bei dem Produkt „FAMI“ der intensiven Mitwirkung des Halbfertigprodukts (Azubi) zur erfolgreichen Herstellung des Fertigprodukts. Daher gratulieren wir unseren frischgebackenen FAMIs ganz herzlich zur bestandenen Prüfung und freuen uns mit ihnen!


Frisches Blut für die Stadtbibliothek

3. September 2015

Azubis 2015

Neele Kanngießer und Charlotte Hartnack (v. l. n. r.)

Im August haben wieder zwei junge Menschen ihre Ausbildung in der Stadtbibliothek begonnen und sich in das Abenteuer gestürzt, binnen drei Jahren den Beruf des „Fachangestellten für Medien- und Informations- dienste“ (FAMI) zu lernen. Eine der ersten Aufgaben im Rahmen der Ausbildung ist stets, dass sich die frischgebackenen Azubis hier im Blog den Lesern der Bibliothek vorstellen müssen.

Und hier sind sie also, unsere „Frischlinge“:

Hallo, mein Name ist Charlotte Hartnack

Ich komme aus Göttingen und bin 24 Jahre alt. Nach der Schule habe ich mein Fachabitur im Bereich Gestaltung abgelegt und mich dann nach einer Ausbildung in den Bereichen Bibliothek, Archiv und Buchhandel umgesehen. Dabei stieß ich auf die Stadtbibliothek Göttingen und war sehr glücklich darüber, hier am 01.08.2015 meine Ausbildung zu beginnen.
In meiner Freizeit arbeite ich meistens an eigenen, kleinen Romanen und lese sehr viel, sofern ich nicht gerade mit Freunden das gute Wetter genieße.

Seit dem Beginn der Ausbildung habe ich hier sehr viel Spaß und ich hoffe, dass es auch weiterhin so bleibt.

Hallo, mein Name ist Neele Kanngießer,

ich bin 16 Jahre alt und komme aus Gerblingerode. Seit dem 01.08.15 mache ich in der Stadtbibliothek Göttingen die Ausbildung zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste. Die Tätigkeitsbeschreibungen wie Medien zu beschaffen, bereit zu stellen, der Umgang mit dem Publikum und die technische Bearbeitung haben mich sehr angesprochen.

Ich hoffe, dass die Ausbildung so spannend bleibt und sie mir weiterhin so gut gefällt wie bisher.


Die neuen Auszubildenden stellen sich vor

18. September 2014

Azubis 2014

Nele Darmstädter und Dennis Schmidt (v.r.n.l.)

Es hat schon Tradition, dass sich die neuen Auszubildenden der Stadtbibliothek hier im Blog kurz vorstellen. Seit dem 1. August arbeiten diese beiden jungen Leute bei uns und wollen in ein paar Jahren Fachangestellte für Medien- und Informations-dienste (FAMI) sein:

Hallo, ich heiße Nele Darmstädter

Ich bin 16 Jahre alt und wohne in Klein Schneen in der Nähe von Göttingen. Ich habe am 1.8. eine Ausbildung zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste begonnen. Ich habe mich für diese Ausbildung entschieden, nachdem ich in der Stadtbibliothek hier in Göttingen ein Praktikum gemacht habe.

Wie viele andere in der Stadtbibliothek lese ich gerne und viel. Außerdem höre ich gerne Musik, spiele selbst Gitarre und zeichne gerne. Ich wünsche mir selbst und meinen Mit-Azubis noch viel Spaß.

Hallo, mein Name ist Dennis Schmidt

Ich bin 16 Jahre alt und stamme aus Merxhausen (ein kleines Dorf im Solling), im Moment wohne ich aber wegen meiner Ausbildung in Göttingen. Zu meiner Ausbildung als Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste bei der Stadt Göttingen habe ich mich vor allem wegen meines großen geschichtlichen und kulturellen Interesses entschieden. In meiner Freizeit lese ich viel und fahre bei gutem Wetter unheimlich gerne Motorrad.

Ich hoffe, dass die Ausbildung so spannend bleibt, wie in den ersten 4 Wochen, und mir in Zukunft immer noch so viel Spaß macht wie jetzt.


Wir bilden aus!

16. September 2014

ausbild


Die Neuen

22. Oktober 2013

Larissa-Katharina Apel und Janine Mertens

Larissa-Katharina Apel und Janine Mertens (v.l.n.r.)

Am 1. August haben wieder zwei Auszubildende in der Stadtbibliothek ihre Ausbildung zur FAMI (Fachangestellten für Medien- und Informations- dienste) begonnen. Eine der ersten selbständigen Aufgaben der neuen Kolleginnen ist es jedes Mal, sich hier im Blog kurz vorzustellen:

Hallo, mein Name ist Larissa-Katharina Apel,

ich bin 22 Jahre alt und komme hier aus Göttingen. Nach meinem Abitur 2011 habe ich ein Jahr Bundesfreiwilligendienst in der Stadtarchäologie Göttingen gemacht und mir danach ein Jahr lang Zeit genommen, mich bei verschieden Unternehmen zu bewerben. Zunächst nur als Buchhändlerin und später, nachdem mir eine Freundin den Tipp gegeben hatte, auch in Bibliotheken als FAMI. Im Internet bin ich auf die Ausbildung zur FAMI aufmerksam geworden, als ich nach einer Ausbildung in der Bibliothek gesucht habe.

Ich freue mich sehr auf die Ausbildung, die mir sehr viel Spaß macht, nachdem jetzt ein paar Wochen vergangen sind.

Hallo, mein Name ist Janine Mertens,

ich bin 21 Jahre alt und komme aus dem Dörfchen Lindau, das im Landkreis Northeim liegt. Seit dem 01.08.13 mache ich nun die Ausbildung zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste in der Stadtbibliothek in Göttingen. Auf Grund meiner Leidenschaft für Bücher stand für mich schon früh fest, dass ich einmal einen Beruf erlernen möchte, der mit Büchern zu tun hat… und welcher Ort wäre da besser geeignet, als eine Bibliothek?

Bisher habe ich sehr viel Spaß an der Ausbildung und hoffe, dass das auch so bleibt und ich viel Neues und Interessantes dazulerne.