Tablet- und Smartphone-Treff

28. Februar 2018

Tablet- und Smartphone-Treff

Onleihe • E-Books • Apps • E-Reader

Sie haben Probleme bei der Benutzung Ihres Tablets oder Smartphones, z. B. beim Ausleihen elektronischer Medien in der Onleihe oder bei der Nutzung unseres PressReader-Angebots mit elektronischen Zeitschriften?

Dann kommen Sie doch zu unserem Tablet- und Smartphone-Treff!

Wir informieren Sie über die Onleihe und ihre digitalen Medien, die dabei verwendbaren Geräte und helfen bei kleinen und größeren Problemen. Jeder Termin in der Zentralbibliothek beschäftigt sich mit einem speziellen Thema, es können aber auch allgemeine Fragen zur Technik und Bedienung von Smartphones und Tablets angesprochen werden und die Teilnehmer können und sollen ihr Wissen gerne untereinander teilen.

Im März bieten wir folgende Termine an:

Zentralbibliothek

Do., 01.03.2018, 12:30 – 14:00 Uhr
Thema: Wünsch dir was!

Do., 08.03.2018, 12:30 – 14:00 Uhr
Thema: Digitaler Frühjahrsputz

Do., 15.03.2018, 12:30 – 14:00 Uhr
Thema: Unter der Lupe: Notizen

Do., 29.03.2018, 12:30 – 14:00 Uhr
Thema: Bunte Fragestunde

Alle Veranstaltungen finden im großen Arbeitsraum im 3. OG statt.

Zweigstelle Grone

Di., 06.03.2018, 11:00 – 12:00 Uhr

Wir freuen uns auf Sie!

Advertisements

Großer Buchverkauf

27. Februar 2018

Wenn es Sie interessiert, welche Medien wie in unseren Buchverkauf gelangen: In diesem Artikel wird es erläutert.


Hilfe, wo bin ich denn hier gelandet?

27. Februar 2018

Mein Gott, überall nur Mord und Totschlag! Göttingen ist offenbar ein ganz heißes und gefährliches Pflaster, und im Eichsfeld, in Hessen oder im erweiterten Niedersachsen sieht es auch nicht besser aus! Da traut man sich ja im Dunkeln gar nicht mehr auf die Straße – jedenfalls nicht ohne Pistole, Totschläger oder wenigstens schusssichere Weste.

Sie meinen, ich übertreibe? Dann lesen Sie mal diese frisch angeschafften Krimis und Thriller aus der Onleihe, die alle in heimischen Gefilden spielen und unsere unmittelbaren Mitmenschen in keinem gesunden Licht erscheinen lassen. Aber sagen Sie nicht, ich hätte sie nicht gewarnt!

Dietrich, Wolf S.: Das Goldstein-HausDietrich, Wolf S.: Das Goldstein-Haus : Göttingen-Krimi

Die Göttinger Journalistin Anna Lehnhoff plant eine Artikelserie über ungelöste Kriminalfälle. Ihr Ex-Freund bei der Kripo macht sie auf den nie aufgeklärten Mord an einer jungen Engländerin aufmerksam. Im Internet stößt Anna auf eine neue Information: Sarah Jane Roberts war nach Göttingen gekommen, um nach ihrem Großvater Elias Goldstein zu suchen, der hier Ende der fünfziger Jahre spurlos verschwand. Anna deckt eine Verbindung zwischen Sarahs Familie und einem Göttinger Immobilienbüro auf. Der Firmengründer hatte sich in den vierziger Jahren das Haus der Goldsteins in der Jüdenstraße angeeignet. Kann Anna die Polizei bewegen, die Ermittlungen wieder aufzunehmen?

Staats, Dirk M.: Auf dem TotenbergStaats, Dirk M.: Auf dem Totenberg : Kriminalroman

Zur ewigen Ruhe in den Naturpark Münden. Eine zerstückelte Männerleiche im Bramwald zwischen Göttingen und Kassel gibt Hauptkommissar Max Leitner und seinem Assistenten Tobias Heuward zahlreiche Rätsel auf: Es gibt weder Fußspuren noch Kleidungstücke, keine Hinweise auf Schuss- oder Stichverletzungen, nur eine Schädelfraktur. Als sich zwischen allerlei Unrat im Wald Hinweise auf Schlaftabletten finden, verdichtet sich die Theorie, dass es sich um den Suizid eines Alkoholikers handeln muss. Die Ermittlungen sollen eingestellt werden, doch der Fall lässt Leitner nicht los. Er beißt sich fest, und ein Verdacht, der sich langsam aus dem Nebel herausschält, scheint zu bizarr, um wahr zu sein: Ein Selbstmörder, dessen Ziel der Totenberg ist, wird auf seinem letzten Weg ermordet…

Kimyon, Dominik: StallgeruchKimyon, Dominik: Stallgeruch : Kriminalroman

Die Angst geht um im beschaulichen Eichsfeld: Die frisch verlobte Linda Becker liegt tot zwischen ihren Alpakas. Ein düsteres Geheimnis aus ihrer Vergangenheit nimmt sie mit ins Grab. Doch während ihre Familie auffällig schnell versucht, zur Tagesordnung überzugehen, geschieht ein weiterer Mord. Kriminalhauptkommissar Christian Heldt aus Göttingen gerät bei den Ermittlungen in einen Sog aus Intrigen, Hass und Selbstsucht, der ihn und die Menschen um ihn herum in Lebensgefahr bringt.

Crueger, Hardy: Das BlutspielCrueger, Hardy: Das Blutspiel : Thriller

Es wird dich dein Leben kosten… Von Anfang an gibt der Fund der vergrabenen, grausam zugerichteten Leiche eines jungen Rumänen am Mittellandkanal bei Peine unheimliche Rätsel auf. Allerdings stößt der Mord weder bei den Behörden noch in den Medien auf großes Interesse und landet schließlich beim LKA-Niedersachsen in der Abteilung „Organisiertes Verbrechen und Menschenhandel“ auf dem Schreibtisch von Carsten Sanders. Zusammen mit seiner Kollegin Mandy Kolwicz vom LKA-Sachsen-Anhalt taucht er immer tiefer in die Ermittlungen ein. Eine der eher schwachen Spuren führt ins Braunschweiger Rotlichtmilieu. Nach und nach müssen die beiden erkennen, dass sie in ein Wespennest gestochen haben und es mit einer kaltblütigen Organisation zu tun bekommen, deren Mitglieder keinerlei Skrupel zu haben scheinen – auch nicht gegenüber der Polizei. Menschen, die ein ganz besonderes Spiel spielen und sich an blutigen Trophäen ergötzen…

(Tipp: Klicken Sie auf den Titel oder die Abbildung, und Sie gelangen zu diesem Medium in der Onleihe.)


Neue Bestseller

26. Februar 2018

In dieser Woche hat es nur ein Titel neu auf die Spiegel-Bestsellerliste und in unseren Bestand geschafft:

Boschwitz, Ulrich Alexander: Der ReisendeBoschwitz, Ulrich Alexander: Der Reisende

Der jüdische Kaufmann Otto Silbermann, ein angesehenes Mitglied der Gesellschaft, wird in Folge der Novemberpogrome aus seiner Wohnung vertrieben und um sein Geschäft gebracht. Mit einer Aktentasche voll Geld, das er vor den Häschern des Naziregimes retten konnte, reist er ziellos umher. Zunächst glaubt er noch, ins Ausland fliehen zu können. Sein Versuch, illegal die Grenze zu überqueren, scheitert jedoch. Also nimmt er Zuflucht in der Reichsbahn, verbringt seine Tage in Zügen, auf Bahnsteigen, in Bahnhofsrestaurants. Er trifft auf Flüchtlinge und Nazis, auf gute wie auf schlechte Menschen. Noch nie hat man die Atmosphäre im Deutschland dieser Zeit auf so unmittelbare Weise nachempfinden können. Denn in den Gesprächen, die Silbermann führt und mithört, spiegelt sich eindrücklich die schreckenerregende Lebenswirklichkeit jener Tage.

(Tipp: Klicken Sie auf den Buchtitel oder die Abbildung, und Sie gelangen zu diesem Medium im Katalog der Stadtbibliothek.)

Weitere Informationen zu unserem Bestseller-Service finden Sie hier.


Dunkirk

23. Februar 2018

Neu als Blu-ray Disc in unserem Bestseller-Angebot:

DunkirkDunkirk

Mai 1940, der Zweite Weltkrieg tobt: Die Nazis haben die französische Hafenstadt Dünkirchen eingekesselt und für deren Bewohner und die 400.000 dort stationierten Soldaten scheint die Lage ausweglos. Denn durch die feindlichen Truppen auf der einen Seite und das Wasser auf der anderen scheint es keine Chance auf Überleben zu geben. Doch in Großbritannien ersinnt man eine kühne Rettungsmission, von der zuerst nur die wenigsten glauben, dass sie Aussicht auf Erfolg haben kann: Während die eingekesselten Soldaten, darunter Tommy (Fionn Whitehead), Alex (Harry Styles) und Gibson (Aneurin Barnard), am Boden ums Überleben kämpfen, sorgen RAF-Piloten wie Farrier (Tom Hardy) in ihren Spitfires für Feuerschutz aus der Luft. Gleichzeitig eilen von Commander Bolton (Kenneth Branagh) koordinierte Zivilisten wie Mr. Dawson (Mark Rylance) den eingekesselten Soldaten mit ihren kleinen Booten übers Wasser zu Hilfe.

(Tipp: Klicken Sie auf den Filmtitel oder die Abbildung, und Sie gelangen zu diesem Medium im Katalog der Stadtbibliothek.)

Weitere Informationen zu unserem Bestseller-Service finden Sie hier.


Prinzessin Insomnia und der alptraumfarbene Nachtmahr

22. Februar 2018

Vom Gotmar zum Nachtmahr?

In der Zentralbibliothek in der Gotmarstr. absolvieren jedes Jahr zwei Azubis ihre Ausbildung zum bzw. zur „Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste“ (FAMI). Führt diese Ausbildung zu schlaflosen, alptraum- und nachtmahrgeplagten Nächten? Die Vermutung liegt nahe, wenn man sich die Romanpräsentation von Laura Neumann ansieht, Auszubildende im 1. Lehrjahr. Hat sie sich doch entschlossen, den Roman „Prinzessin Insomnia und der alptraumfarbene Nachtmahr“ von Walter Moers vorzustellen. Ihre Romanvorstellung hängt zurzeit im 1. OG der Zentralbibliothek aus.

Hoffen wir mal, dass die Buchwahl von Frau Neumann kein Wink mit dem Bettpfosten war…

Inhalt

Prinzessin Insomnia aus dem Königreich Zamonien ist krank. Sie leidet an Schlaflosigkeit, was sie dazu bringt, nachts stundenlang durch ihr Schloss zu wandeln und sich neue Wörter und Erfindungen auszudenken. Eines Nachts bekommt sie jedoch Besuch von einem Nachtmahr namens Havarius Opal. Er erklärt ihr, dass er sie nie wieder verlassen und sie solange in den Wahnsinn treiben wird, bis sie sich umbringt. Allerdings bietet er der Prinzessin auch eine kleine Reise durch ihr eigenes Gehirn an, um dort das Dunkle Herz der Nacht zu suchen. Entschlossen, ihrem Schicksal zu entfliehen, willigt sie ein und es beginnt eine abenteuerliche Reise.

Autor

Walter Moers ist am 24. Mai 1957 in Mönchengladbach geboren und ist sowohl Autor als auch Illustrator und Comic-Zeichner. Er veröffentlicht seit 1984 u. a. Käpt`n Blaubär, Das kleine Arschloch und seine Zamonien-Reihe. Heute lebt er in Hamburg.

Was hat mir an diesem Buch besonders gefallen?

Der Schreibstil ist sehr angenehm und strotzt nur so vor Kreativität. Zudem nimmt sich Moers die Zeit, geht in die Tiefe und beschreibt seine Charaktere deutlich und sehr ausführlich. Die Illustrationen sind zudem sehr schön und passend zur Geschichte gewählt.

Weshalb habe ich gerade dieses Buch gewählt?

Walter Moers erzählt eine völlig verrückte und schräge Geschichte, die sehr unterhaltend und spannend gestaltet ist und zudem einen emotionalen Aspekt hat. Die Geschichte hat mich sehr berührt und mitgerissen. Weiterempfehlen kann ich das Buch an alle, die Wörter, verrückte Welten und Wesen lieben.

Über mich

Mein Name ist Laura Neumann und ich habe am 1.8.17 meine Ausbildung zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste begonnen.

Standort und Medienarten

Der Titel ist in der Stadtbibliothek vorhanden als:


Die kleine Hexe, Ausflug mit Abraxas

21. Februar 2018

Vorlesen und Basteln in GroneAm kommenden Montag, 26. Februar, liest Margarete Winkler wieder in der Zweigstelle Grone vor. Danach wird gebastelt.

Diesmal wird vorgelesen aus:

Die kleine Hexe, Ausflug mit Abraxas
Erzählt von Susanne Preußler-Bitsch nach einer Idee von Otfried Preußler. Mit Bildern von Daniel Napp.

Die kleine Hexe übt das Hexen, aber leider geht einiges schief und als auch noch ihr Besen kaputt geht, muss sie ins Dorf und einen neuen Besen kaufen. Aber auch das ist nicht so einfach…

Montag, 26.02.2018, 15:15 Uhr, Zweigstelle Grone

Für Kinder ab 4 Jahren.

Der Eintritt ist natürlich frei!

(Tipp: Klicken Sie auf den Buchtitel, und Sie gelangen zu diesem Medium im Katalog der Stadtbibliothek.)