Neue Bestseller

31. Juli 2017

Neu auf der Spiegel-Bestsellerliste und schon in unserem Bestand:

Fielding,Joy: Solange du atmestFielding,Joy: Solange du atmest

Als Psychotherapeutin und mit eigener verkorkster Familiengeschichte glaubt Robin, alle menschlichen Abgründe zu kennen. Doch dann erhält sie eines Tages während einer Sitzung einen Anruf, der sie völlig aus der Fassung bringt. Ihre Schwester Melanie, zu der sie jahrelang keinen Kontakt hatte, teilt ihr mit, dass jemand brutal auf ihren Vater, seine neue Frau Tara und deren zwölfjährige Tochter geschossen hat. Tara erliegt kurz darauf ihren Verletzungen. Obwohl Robin zweifelt, dass es das Richtige ist, sich den Geistern der Vergangenheit zu stellen, macht sie sich auf den Weg in ihren Heimatort. Ihr ist klar, dass es viele Menschen gibt, die einen Grund hätten, ihren Vater zu hassen – allen voran ihre eigene Familie. Aber was für ein Monster schießt auf eine Zwölfjährige?

Leky, Mariana: Was man von hier aus sehen kannLeky, Mariana: Was man von hier aus sehen kann

Die lebenserfahrene Selma hat von einem Okapi geträumt. Die Dorfbewohner wissen, am nächsten Tag wird einer von ihnen sterben, wie schon 3-mal geschehen. Ein faszinierender Roman über den Umgang mit dem Tod und der Konfrontation mit dem Leben, aus der Sicht von Selmas Enkelin erzählt.

Strauß, Simon: Sieben NächteStrauß, Simon: Sieben Nächte

Ein junger Mann sieht sich vor den Möglichkeiten seines zukünftigen Lebens. Er würde das Leben gerne auskosten, etwas wagen bevor das Reihenhaus und das Zeit-Abo Wirklichkeit geworden sind. Deshalb schließt er einen Pakt: In sieben Nächten möchte er sich den sieben Totsünden hingeben.

(Tipp: Klicken Sie auf den Buchtitel oder die Abbildung, und Sie gelangen zu diesem Medium im Katalog der Stadtbibliothek.)

Weitere Informationen zu unserem Bestseller-Service finden Sie hier.


Tablet- und Smartphone-Treff

28. Juli 2017

Tablet- und Smartphone-Treff

Onleihe • E-Books • Apps • E-Reader

Sie haben Probleme bei der Benutzung Ihres Tablets oder Smartphones, z. B. beim Ausleihen elektronischer Medien in der Onleihe oder bei der Nutzung unseres PressReader-Angebots mit elektronischen Zeitschriften?

Dann kommen Sie doch zu unserem Tablet- und Smartphone-Treff!

Wir informieren Sie über die Onleihe und ihre digitalen Medien, die dabei verwendbaren Geräte und helfen bei kleinen und größeren Problemen. Jeder Termin in der Zentralbibliothek beschäftigt sich mit einem speziellen Thema, es können aber auch allgemeine Fragen zur Technik und Bedienung von Smartphones und Tablets angesprochen werden und die Teilnehmer können und sollen ihr Wissen gerne untereinander teilen.

Im August bieten wir folgende Termine an:

Zentralbibliothek

Do., 03.08.2017, 12:30 – 14:00 Uhr
Thema: Wörterbuch-Apps

Do., 10.08.2017, 12:30 – 14:00 Uhr
Thema: Einstellungen

Do., 17.08.2017, 12:30 – 14:00 Uhr
Thema: Unter der Lupe: Onleihe-App

Do., 24.08.2017, 12:30 – 14:00 Uhr
Thema: Bunte Fragestunde

Zweigstelle Grone

Di., 01.08.2017, 11:00 – 12:00 Uhr

Alle Veranstaltungen in der Zentralbibliothek finden im großen Arbeitsraum im 3. OG statt.

Wir freuen uns auf Sie!


Die SamstagsVorleser im August

27. Juli 2017

Die SamstagsVorleser

Auch im August präsentieren die SamstagsVorleser der Stadtbibliothek wieder regelmäßig Bücher für Kinder und Erwachsene in der Zentralbibliothek.

5 vor 11 im Lesesalon
Für Erwachsene im Lesesalon im 1. OG der Zentralbibliothek. Jeden Donnerstag um 10:55 Uhr.

Do., 03.08.2017, 10:55 Uhr
Brigitta Queißer-Westermann liest vor aus „Der Spaziergang von Rostock nach Syrakus“ von Friedrich Christian Delius.

Do., 10.08.2017, 10:55 Uhr
Klaus Biella liest vor aus „Dann fahr doch gleich nach Hause“ von Dietmar Bittrich.

Do., 17.08.2017, 10:55 Uhr
Klaus Feller liest vor aus „Letzte Zugabe“ von Dieter Hildebrandt.

Do., 24.08.2017, 10:55 Uhr
Martina Arnold liest vor aus „Traum meiner Mutter“ von Alice Munro.

Do., 31.08.2017, 10:55 Uhr
Monika Meyer-Lohmann liest vor aus „Für dich würde ich sterben“ von F. Scott Fitzgerald.

Abends im Lesesalon
Für Erwachsene im Lesesalon im 1. OG der Zentralbibliothek. An jedem dritten Donnerstag im Monat um 18:00 Uhr.

Do., 17.08.2017, 18:00 Uhr
Es liest N. N.

Garn und Geschichten
Treffpunkt: Lesesalon im 1. OG der Zentralbibliothek. Mit kompetenter Strickanleitung von Maria Gerl-Plein. Bitte eigene Stricksachen mitbringen. An jedem 1. und 3. Dienstag im Monat von 10:30 – 12:00 Uhr.

Di., 01.08.2017, 10:30 Uhr
Es liest Elke Ludloff-Taege.

Di., 15.08.2017, 10:30 Uhr
Es liest Elke Ludloff-Taege.

Die SamstagsVorleser
Für Kinder ab 4 Jahren in der Kinderbibliothek der Zentralbibliothek. Jeden Samstag um 11:00 Uhr.

Sa., 05.08.2017, 10:55 Uhr
Klaus Feller liest vor aus „Pu, der Bär“ von A.A. Milne.

Sa., 12.08.2017, 10:55 Uhr
Es liest Ina Schulz-Fleißner.

Sa., 19.08.2017, 10:55 Uhr
Es liest Christa Ahrendt.

Sa., 26.08.2017, 10:55 Uhr
Es liest Ina Schulz-Fleißner.

Stets aktuelle Hinweise zu unseren Veranstaltungen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Weitere Informationen über die SamstagsVorleser der Stadtbibliothek finden Sie hier.


Schwedische Wochen in Blau-Gelb

26. Juli 2017

14. Göttinger Kinder-Vorlese-Sommer

Im Rahmen des 14. Göttinger Kinder-Vorlese-Sommers wird in den Sommerferien an jedem Mittwoch unter dem Motto „Schwedische Wochen in Blau-Gelb“ auf verschiedenen Göttinger Spielplätzen vorgelesen. Im Anschluss daran wird eine kleine Mitmach-Aktion angeboten.

Bitte eine Sitzunterlage mitbringen. Bei Regen und sehr unbeständigem Wetter fällt die Veranstaltung aus.

Heute:

Spielplatz Leineberg, Weserstr. 30A, 16:00 Uhr

Vorsicht Krokodil“ von Lisa Moroni

Endlich Sommerferien! Tora und Papa wollen in den Wald und große Abenteuer erleben. Und tatsächlich wimmelt es dort von aufregenden und wilden Tieren. Aber ob „Langweilpapa“ sie auch sehen kann?

(Tipp: Klicken Sie auf den Buchtitel oder die Abbildung, und Sie gelangen zu diesem Medium im Katalog der Stadtbibliothek.)

Für Kinder ab 4 Jahren. Die Aufsichtspflicht obliegt auch während der Veranstaltung den Erziehungsberechtigten.

Der Eintritt ist frei!

Mit Gabi Rottkord und Karin Steinfeld.

Eine Aktion der Stadtbibliothek und des Fachbereichs Jugend der Stadt Göttingen.

Eine Übersicht aller Veranstaltungen des 14. Göttinger Kinder-Vorlese-Sommers finden Sie hier.

Das Foto entstand beim Kinder-Vorlese-Sommer 2016.

Übrigens: Der Göttinger Kinder-Vorlese-Sommer wurde 2014 mit dem „Deutschen Lesepreis“ ausgezeichnet!


Der Göttinger Kinder-Vorlese-Sommer sucht neue Betreuer/-innen

25. Juli 2017

Der 14. Göttinger Kinder-Vorlese-Sommer, organisiert vom Fachbereich Jugend und der Stadtbibliothek, findet auch in diesem Jahr wieder auf sechs unterschiedlichen Göttinger Spielplätzen statt. Leider zum letzten Mal mit Gabi Rottkord und Karin Steinfeld.

Sechs Jahre haben sie in den Sommerferien vorgelesen und mit ihren kleinen und großen Zuhörer/-innen gebastelt. 2014 belegten sie mit dem Projekt beim Deutschen Lesepreis den dritten Platz. Jetzt wenden sie sich neuen Aufgaben zu. Die Stadtbibliothek sucht für den „Göttinger Kinder-Vorlese-Sommer 2018“ neue Betreuer oder Betreuerinnen. Wer Interesse hat, kann sich noch auf zwei Spielplätzen informieren und Gabi Rottkord und Karin Steinfeld befragen.

Mittwoch,
26. Juli 2017,
16:00 Uhr,
Spielplatz Leineberg, Weserstr. 30A

Mittwoch,
02. August 2017,
16:00 Uhr,
Spiel-Schiff am Kiessee

Alle weiteren Informationen, wie z. B. Honorar, können erfragt werden unter e.richter@goettingen.de.

Dei Fotos stammen von den Veranstaltungen in diesem Jahr. Weitere Fotos finden Sie hier.


Neuer Bestseller

24. Juli 2017

Heute hat es nur ein Titel neu auf die Spiegel-Bestsellerliste und in unserem Bestand geschafft. Vermutlich sind die anderen ins Sommerloch gefallen?

Bentow, Max: Das PorzellanmädchenBentow, Max: Das Porzellanmädchen

Luna Moor ist eine gefeierte junge Autorin auf dem Gipfel ihres Erfolgs. Keine schreibt so packend und mitreißend wie sie über die Abgründe der menschlichen Seele, und ihre Bücher gehen unter die Haut. Niemand ahnt, dass Luna selbst als junges Mädchen in die Hände eines Wahnsinnigen fiel und ihm nur knapp entkam. Seither quält sie die Erinnerung an den Täter, und eines Tages fasst sie den kühnen Entschluss, an den Ort ihres Martyriums zurückzukehren. Sie will eintauchen in die bedrohliche Atmosphäre des einsam gelegenen Hauses, in dem sie einst gefangen war, und versuchen zu verstehen, was damals geschah. Gemeinsam mit Leon, dem Sohn einer Freundin, richtet sie sich ein in dem verlassenen Haus im Wald. Sehr schnell muss sie jedoch erkennen, dass sie in einen Albtraum geraten ist, aus dem es kein Erwachen zu geben scheint. Aber ist Luna wirklich das unschuldige Opfer, das sie vorgibt zu sein?

(Tipp: Klicken Sie auf den Buchtitel oder die Abbildung, und Sie gelangen zu diesem Medium im Katalog der Stadtbibliothek.)

Weitere Informationen zu unserem Bestseller-Service finden Sie hier.


Über 300 Liter Sprit gespart!

21. Juli 2017

Das zeigt mir stolz mein Fahrradcomputer an, der die gefahrenen Kilometer in eingesparte Liter Benzin umrechnet. Aber das ist eine völlig milchmädchenhafte Rechnung, denn mit dem Auto wäre ich die zugrunde liegenden Strecken nie gefahren. Was natürlich sehr schade gewesen wäre, denn dann hätte ich viele schöne Ausblicke, atemberaubende Anblicke und wunderbare Augenblicke versäumt. (Und, ja, auch ein paar saftige Muskelkater – aber die gehören dazu.)

Nein, mit dem Rad fahre ich ein wenig aus prophylaktischen und therapeutischen Gründen, vor allem aber aus Spaß an der Freud‘! Die nähere und weitere Umgebung von Göttingen bietet dafür wunderbare Radwege und einsame Nebenstraßen – und die Stadtbibliothek die entsprechenden Radwanderführer und –karten dazu. Hier eine kleine Auswahl an Radwanderkarten, die gerade im Bestand zu finden waren:

Aber das ist natürlich nur ein ganz kleiner Teil unseres Angebots. Schauen Sie doch einfach mal bei den Wander- und Radwanderkarten nach und lassen sich zu einer Radtour verführen!

Einen ersten Überblick über unsere Radwanderkarten und -führer gibt Ihnen dieser Link in unseren Katalog.

Noch ein persönlicher Tipp:
Mein Lieblings-Radweg ist momentan der Werra-Leine-Verbindungsradweg, der die beiden Flusstäler an der Burg Hanstein vorbeiführend verbindet. Zwar geht es auf ihm beständig auf und ab (logisch: raus aus dem Flusstal, rein ins Flusstal, dazwischen noch ein paar Bach-Täler), aber die Ausblicke, insbesondere auf den Hanstein und oberhalb von Birkenfelde auf das Leinetal sind jeden Schweißtropfen mehr als wert! Ein wenig schöner ist der Radweg übrigens in der Richtung Leine – Werra zu befahren, da hat man (noch) mehr postkartenwürdige Blicke auf den Hanstein.