Karneval!

Kennen Sie schon DEN Göttinger Karnevalswitz?

Feiert ein Göttinger Karneval.

Nun ja, der gemeine Göttinger hat ein Verhältnis zum Karneval wie der Kölner zum Stierkampf: Profundes Unverständnis mischt sich mit einer Prise Abscheu. Daher möchten wir hier nicht für unsere Medien zum karnevalistischen Schminken, Feiern und Basteln werben, sondern für Bücher (papierene und E-Books), die das Thema Fasching auf eine etwas andere Weise aufgreifen.

Kutscher, Volker: MärzgefalleneKutscher, Volker: Märzgefallene : Gereon Raths fünfter Fal

Rosenmontag 1933: Gereon Rath feiert Karneval in Köln. Der Morgen danach beginnt für ihn mit einem heftigen Kater, der falschen Frau im Bett und einem Anruf aus Berlin: Der Reichstag steht in Flammen! Sofortige Urlaubssperre!

Seinen neuen Fall aber erbt Gereon Rath von seinem Vorgesetzten Wilhelm Böhm, der sich unter dem Nazi-Polizeipräsidenten ins politische Abseits manövriert hat: Ein Obdachloser ist erstochen am Nollendorfplatz gefunden worden. Dessen Vorgeschichte führt zurück in den März 1917, als deutsche Soldaten während der »Operation Alberich« in Nordfrankreich verbrannte Erde hinterließen. Rath ermittelt, doch immer wieder funken ihm andere Dinge dazwischen. Da sind die Vorbereitungen für seine Hochzeit mit Charlie Ritter noch das geringste Problem.

Auch als Hörbuch und als Hörbuch in der Onleihe vorhanden.

Grimes, Martha: Karneval der TotenGrimes, Martha: Karneval der Toten : ein Inspektor-Jury-Roman

In London wird ein 5-jähriges Mädchen erschossen aufgefunden. Eine erste Spur führt Inspektor Jury und seinen Freund Melrose Plant nach Cornwall. In den Gärten eines Herrenhauses geschieht ein weiterer Mord. Besteht ein Zusammenhang zwischen der unbekannten Toten und der Ermordung des Mädchens?

Naber, Sabina: Die DebütantinNaber, Sabina: Die Debütantin : Kriminalroman E-Book

Fasching in Wien. Die sexy Enthüllungsjournalistin Karin Bäumler wird im Playboy-Bunny Kostüm professionell zu Tode gefoltert in der Alten Donau gefunden. Kommissarin Maria Kouba kann daher die Zeit nicht mit ihrem neuen dunkelhäutigen Lover verbringen sondern muss in einem Geflecht aus rechtsextremen Hass, Diskriminierung und Intoleranz ermitteln. Die Spuren verdichten sich schließlich zu einem furiosen Showdown am Wiener Opernball.

(Tipp: Klicken Sie auf den Buchtitel oder die Abbildung, und Sie gelangen zu diesem Medium im Katalog der Stadtbibliothek.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: