Neue Bestseller

Neu auf der Spiegel-Bestsellerliste und schon in unserem Bestand:

Kutscher, Volker: MärzgefalleneKutscher, Volker: Märzgefallene

Seinen neuen Fall erbt Gereon Rath von einem ungeliebten Vorgesetzten, von Wilhelm Böhm, der sich unter dem neuen Nazi-Polizeipräsidenten ins politische Abseits manövriert hat: Ein Obdachloser ist erstochen am Nollendorfplatz gefunden worden. Dessen Vorgeschichte führt weit zurück in den Krieg, in den März 1917, als deutsche Soldaten während der »Operation Alberich« in Nordfrankreich verbrannte Erde hinterließen. Ungesühnte Morde, unterschlagene Goldbarren und eine perfide Sprengfalle, in die ein deutscher Hauptmann gerät, münden sechzehn Jahre später in eine Mordserie. Der Schlüssel zu alldem scheint der kurz vor der Veröffentlichung stehende Kriegsroman des Leutnants a. D. Achim Graf von Roddeck zu sein. Rath ermittelt, doch immer wieder kommen ihm andere Dinge dazwischen, und da sind die Vorbereitungen für seine Hochzeit mit Charlotte „Charly“ Ritter noch das geringste Problem. Er wird in die Kommunistenhatz der Politischen Polizei eingebunden, muss sich mit SA-Hilfspolizisten und dem neuen Polizeipräsidenten herumschlagen und einen Geschäftsfreund des Gangsterbosses Johann Marlow aus den Klauen der SA befreien.

Modiano, Patrick: Gräser der NachtModiano, Patrick: Gräser der Nacht

Aus der Distanz eines halben Jahrhunderts erinnert sich Jean, wie er sich nach dem Algerienkrieg in die geheimnisvolle Dannie verliebte. Als er sie in den 1960er Jahren kennenlernt, lebt sie in Paris, hat so viele Namen wie Adressen und verkehrt mit einer zwielichtigen Bande, die Kontakte nach Marokko unterhält. Trotz der vage lauernden Gefahr werden der angehende Schriftsteller und die junge Frau ein Paar. Doch dann verschwindet Dannie von einem Tag auf den anderen. Und Jean wird als Zeuge in einem Mordfall verhört, der eine neue Geschichte von Dannie erzählt.

Nesbo, Jo: Der SohnNesbo, Jo: Der Sohn

Sonny Lofthus ist ein vorbildlicher Gefangener. Im modernen Hochsicherheitsgefängnis Staten in Oslo lauscht Sonny den Geständnissen der anderen Gefangenen und vergibt ihnen ihre Sünden. Es heißt, dass er die Sünden anderer auf sich nimmt. Kommissar Simon Kefas ist ein Polizist der alten Schule. Ein merkwürdiger Mordfall landet auf seinem Tisch, und am selben Tag bekommt er einen neuen Partner. Sonnys Vater Ab und Simon Kefas standen sich sehr nah. Sie waren Jugendfreunde und langjährige Partner. Als Ab Lofthus sich vor vielen Jahren das Leben nahm und gestand, korrupt gewesen zu sein, zerstörte dieser Verrat Sonnys und Simons Leben. Doch dann ändert ein Geständnis alles. Sonny will Rache. Er plant seine Flucht aus dem Gefängnis, denn die Verantwortlichen sollen für ihre Verbrechen zahlen.

(Tipp: Klicken Sie auf den Buchtitel oder die Abbildung, und Sie gelangen zu diesem Medium im Katalog der Stadtbibliothek.)

Weitere Informationen zu unserem Bestseller-Service finden Sie hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: