Busfahren in Göttingen – ein Gedicht?

Ab Morgen gibt es für die Göttinger Busse ein neues Liniennetz und einen neuen Fahrplan – und aus diesem Anlass kann man morgen mit allen Stadtbussen kostenlos fahren!

Nutzen Sie diese Gelegenheit, denn Busfahren in Göttingen vermittelt vielfältige Eindrücke von Menschen und Orten regt die Phantasie an, wie dieses Buch eindrücklich zeigt:

Christoph Gerhard: Göttinger BusgedichteChristoph Gerhard: Göttinger Busgedichte : Gedichte in, um, aus und über Göttingen

Christoph Gerhard ist Autor und Wissenschaftler und verbrachte während seiner Göttinger Studentenjahre viel Zeit im Bus. Diese Fahrten inspirierten ihn – besonders die Fahrten mit den damaligen Linien 4 und 7 – und so entstanden die folgenden, vorwiegend heiteren Gedichte. Natürlich schreibt er über die Stadt Göttingen, verschiedene markante Orte, die Göttinger Buslinien und Menschen. Ein Teil der Gedichte beschäftigt sich aber auch allgemein mit dem sogenannten ÖPNV, dem „Öffentlichen Personennahverkehr“ und enthält philosophische Gedanken, die man bei den täglichen, langen oder kurzen Fahrten im Bus, in der Straßenbahn oder in der S-Bahn haben kann.

(Tipp: Klicken Sie auf den Buchtitel oder die Abbildung, und Sie gelangen zu diesem Medium im Katalog der Stadtbibliothek.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: