FAQ: Wie sicher ist der RFID-Bibliotheksausweis?

Dieser Artikel ist veraltet.
Die aktuelle Version finden Sie auf der FAQ-Seite des Portals der Stadtbibliothek.

Bibliotheksausweis der Stadtbibliothek GöttingenSeit dem 01. November 2010 gibt die Stadtbibliothek neue Bibliotheksausweise aus, die einen RFID-Chip enthalten, ähnlich dem am gleichen Tage gestarteten neuen Personalausweis. Berechtigterweise stellen viele Leser die Frage, wie sicher dieser Ausweis sei, wie gut Ihre persönlichen Daten also geschützt seien.

Diese Frage kann mit einem Wort beantwortet werden: Völlig. Es sind nämlich gar keine persönlichen Daten auf den Bibliotheksausweisen gespeichert. Der Chip enthält lediglich eine Kennung für die Stadtbibliothek Göttingen sowie die Ausweisnummer, die auch unterhalb des Strichcodes aufgedruckt ist. Mehr nicht. Name, Adresse o.ä. des Ausweisinhabers sind nicht gespeichert, sondern nur in unserer Datenbank hinterlegt. Diese Datenbank befindet sich im Netzwerk der Stadt Göttingen und profitiert von den dortigen Schutzeinrichtungen.

So ist es zwar theoretisch möglich, dass Ihr Bibliotheksausweis von jemand Unbefugten ausgelesen wird. Allerdings müssten Sie sich dem Lesegerät schon auf mindestens 45 cm nähern. Dieser „Spion“ ist danach aber lediglich im Besitz Ihrer Ausweisnummer, ohne Zugriff auf unsere Datenbank nützt ihm das nichts. Genauso ist es übrigens bei den Medien: Auch auf deren Chips ist nur die Verbuchungsnummer gespeichert, Angaben über Verfasser, Titel o.ä. sind jedoch ebenfalls nur in unserer Datenbank zu finden. Ein erfolgreicher RFID-„Lauschangriff“ würde dem Angreifer also nur eine Reihe von Nummern liefern, mit denen er nichts anfangen kann.

Wer es ganz genau wissen möchte: Die Stadtbibliothek Göttingen programmiert Ihre RFID-Chips wie die allermeisten deutschen Bibliotheken nach dem sogenannten „Dänischen Datenmodell“, bei dessen Entwicklung der Datenschutz eine herausragende Rolle spielte. Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten sehr ernst, aus diesem Grunde werden z.B. auch bei der Rückgabe eines Mediums alle die Ausleihe betreffenden Daten gelöscht.

Weitere Informationen zum Dänischen Datenmodell und zur RFID-Technik finden Sie hier.

Natürlich informieren wir Sie auch gerne persönlich: Hinterlassen Sie hier einen Kommentar, sprechen Sie uns an (Tel.: 0551 / 400-2087) oder schreiben Sie uns eine Mail: stabigoe@goettingen.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: