Tyrannosaurus Klecks

28. September 2016

Vorlesen in der Zweigstelle GeismarAm Donnerstag, 06. Oktober, liest William Merscheid um 16:30 Uhr in der Zweigstelle Geismar vor.

Vorgelesen wird diesmal aus:

Tyrannosaurus Klecks
Von Julia Donaldson und David Roberts.

Jeder weiß, dass Tyrannosaurier sehr groß und sehr gefährlich sind. Daher kann es nicht gut gehen, wenn ausgerechnet ein Entenschnabeldino- Ei im falschen Nest landet. Denn als der kleine grüne Dinosaurier ausschlüpft, wird schnell klar, dass er sich bei der Tyrannofamilie nicht wohl fühlt. Er findet Jagen doof und Fleisch eklig. Viel lieber isst er frisches grünes Wassergras. »Das ist kein Rex, sondern ein Klecks«, spotten seine Brüder. Aber dieser kleine Entenschnabeldino ist nicht so kümmerlich, wie die Tyrannosaurier denken. In Wirklichkeit ist er ein mutiger und vor allem schlauer Held!

Für Kinder ab 3 Jahren.

Der Eintritt ist natürlich frei!

(Tipp: Klicken Sie auf den Buchtitel, und Sie gelangen zu diesem Medium im Katalog der Stadtbibliothek.)


Die SamstagsVorleser im Oktober

27. September 2016

Die SamstagsVorleser
Auch im Oktober präsentieren die SamstagsVorleser der Stadtbibliothek wieder regelmäßig Bücher für Kinder und Erwachsene in der Zentralbibliothek.

5 vor 11 im Lesesalon
Für Erwachsene im Lesesalon im 1. OG der Zentralbibliothek. Jeden Donnerstag um 10:55 Uhr.

Do., 06.10.2016, 10:55 Uhr
Martina Arnold liest vor aus „Kolonien der Liebe“ von Elke Heidenreich.

Do., 13.10.2016, 10:55 Uhr
Birgit Mannigel liest vor aus „Geschlossene Gesellschaft“ von Dennis Gastmann.

Do., 20.10.2016, 10:55 Uhr
Inge Hummitzsch liest vor aus „England und andere Stories“ von Graham Swift.

Do., 27.10.2016, 10:55 Uhr
Monika Meyer-Lohmann liest vor aus „Was ich sonst noch verpasst habe“ von Lucia Berlin.

Abends im Lesesalon
Für Erwachsene im Lesesalon im 1. OG der Zentralbibliothek. An jedem dritten Donnerstag im Monat um 18:00 Uhr.

Do., 20.10.2016, 18:00 Uhr
Charlotte Lammers liest vor aus „Eine Hand voller Sterne“ von Rafik Schami.

Garn und Geschichten
Treffpunkt: Lesesalon im 1. OG der Zentralbibliothek. Mit kompetenter Strickanleitung von Maria Gerl-Plein. Bitte eigene Stricksachen mitbringen. An jedem 1. und 3. Dienstag im Monat von 10:30 – 12:00 Uhr.

Di., 04.10.2016, 10:30 Uhr
Es liest Elke Ludloff-Taege.

Di., 18.10.2016, 10:30 Uhr
Es liest Elke Ludloff-Taege.

Die SamstagsVorleser
Für Kinder ab 4 Jahren in der Kinderbibliothek der Zentralbibliothek. Jeden Samstag um 11:00 Uhr.

Sa., 01.10.2016, 11:00 Uhr
Es liest N. N.

Sa., 08.10.2016, 11:00 Uhr
Birgit Mannigel liest vor aus „Juli und das Monster“.

Sa., 15.10.2016, 11:00 Uhr
Es liest N. N.

Sa., 22.10.2016, 11:00 Uhr
Es liest N. N.

Stets aktuelle Hinweise zu unseren Veranstaltungen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Weitere Informationen über die SamstagsVorleser der Stadtbibliothek finden Sie hier.


Neue Bestseller – neuer Harry Potter!

26. September 2016

Es gibt einen neuen Harry Potter – und den haben wir natürlich sofort in unseren Bestseller-Bestand aufgenommen:

Rowling, Joanne K.: Harry Potter  und das verwunschene KindRowling, Joanne K.: Harry Potter und das verwunschene Kind

Die achte Geschichte. Neunzehn Jahre später. Das Skript zum Theaterstück! Harry Potter und das verwunschene Kind, basierend auf einer neuen Geschichte von J. K. Rowling, John Tiffany und Jack Thorne, ist ein neues Theaterstück von Jack Thorne. Es erzählt die achte Geschichte in der Harry-Potter-Serie und ist gleichzeitig die erste offizielle Harry-Potter-Geschichte, die auf der Bühne präsentiert wird. Das Stück feiert am 30. Juli 2016 im Londoner West End Premiere.

Es war nie leicht, Harry Potter zu sein – und jetzt, als überarbeiteter Angestellter des Zaubereiministeriums, Ehemann und Vater von drei Schulkindern, ist sein Leben nicht gerade einfacher geworden. Während Harrys Vergangenheit ihn immer wieder einholt, kämpft sein Sohn Albus mit dem gewaltigen Vermächtnis seiner Familie, mit dem er nichts zu tun haben will. Als Vergangenheit und Gegenwart auf unheilvolle Weise miteinander verschmelzen, gelangen Harry und Albus zu einer bitteren Erkenntnis: Das Dunkle kommt oft von dort, wo man es am wenigsten erwartet.

Und einen anderen Bestseller gibt es auch noch zu vermelden:

Lucas, Charlotte: Dein perfektes JahrLucas, Charlotte: Dein perfektes Jahr

Was ist der Sinn deines Lebens? Falls Jonathan Grief jemals die Antwort auf diese Frage wusste, hat er sie schon lange vergessen. Was ist der Sinn deines Lebens? Für Hannah Marx ist die Sache klar. Das Gute sehen. Die Zeit voll auskosten. Das Hier und Jetzt genießen. Und vielleicht auch so spontane Dinge tun, wie barfuß über eine Blumenwiese zu laufen. Doch manchmal stellt das Schicksal alles infrage, woran du glaubst…

(Tipp: Klicken Sie auf den Buchtitel oder die Abbildung, und Sie gelangen zu diesem Medium im Katalog der Stadtbibliothek.)

Weitere Informationen zu unserem Bestseller-Service finden Sie hier.


Psychothriller!

23. September 2016

OnleiheUnser Nutzer der Onleihe müssen Nerven wie Drahtseile, was sage ich, wie Stahlträger haben, denn Psychothriller erreichen immer wieder die höchsten Ausleihzahlen. Wir bedienen dieses Interesse natürlich gern und haben ganz neu z. B. diese Titel angeschafft:

Bauer, Belinda: TotenkindBauer, Belinda: Totenkind : Psychothriller

Fünf Fußspuren im Beton – das ist alles, was Anna Buck von ihrem kleinen Sohn Daniel geblieben ist. Vor ein paar Monaten stahl sich der Junge unbemerkt über den noch feuchten Zement davon, weil sein Vater die Haustür offen stehen ließ. Seitdem ist Daniel wie vom Erdboden verschluckt. Tagtäglich putzt Anna die kleinen Abdrücke, poliert den Boden unter ihren Füßen, den sie längst verloren hat. Als eines Tages ein Hellseher Hilfe verspricht, ergreift die verzweifelte Mutter ihre letzte Chance. Doch ist der Mann der, der er zu sein vorgibt? Anna lässt sich auf das angebliche Medium ein und erlebt einen Albtraum.

Bentow, Max: Der TraummacherBentow, Max: Der Traummacher : Psychothriller

Simona ist eine lebenslustige junge Frau und im Begriff, gemeinsam mit ihrer Freundin Alina eine Werbeagentur in Berlin aufzubauen – bis sie eines Nachts auf tragische Weise ihrem Herzleiden erliegt. Ihre Mutter ist fortan eine gebrochene Frau, die das Trauma nicht überwinden kann: Sie hört Simonas Stimme und wird von schrecklichen Fantasien verfolgt. Doch dann ereignet sich etwas Unfassbares – sie wird im Keller ihres Hauses auf bestialische Weise ermordet, ihr Körper ist mit Biss-Spuren übersät. Nils Trojan und sein Team, die sofort am Tatort eintreffen, sind noch nie mit einem solch schockierenden Anblick konfrontiert worden. Doch dies ist erst der Anfang, denn wenig später wird auch Alina in einer verlassenen Turnhalle am Rande Berlins tot aufgefunden, ihr Hals entstellt von denselben grausamen Malen. Nils Trojan ermittelt fieberhaft, und was er enthüllt, führt ihn an den schwärzesten Abgrund, in den er je geblickt hat.

Würth, Rainer: Das tote HerzWürth, Rainer: Das tote Herz : Psychothriller

Nach einem lebensgefährlichen Zusammenbruch erhält der erfolgreiche Architekt Nicolas Kober ein Spenderherz. Was er nicht weiß: Das Herz gehörte dem sogenannten „Fotografen“, einem Frauenserienmörder. Schon bald bemerkt Kober eine irritierende Veränderung an sich, hat sonderbare Träume und Phantasien. Hat er nicht nur das Herz des Fotografen geerbt, sondern auch dessen grausame Neigungen? Dann lernt Kober Solveig Jacobsen kennen, das letzte Opfer des Fotografen, das schwer verletzt überlebt hat. Und er fühlt sich sofort stark zu ihr hingezogen.

(Tipp: Klicken Sie auf den Titel oder die Abbildung, und Sie gelangen zu diesem Medium in der Onleihe.)


Die kleine Spinne Widerlich, der Geburtstagsbesuch

22. September 2016

Vorlesen und Basteln in GroneAm kommenden Montag, 26. September, liest Margarete Winkler um 16:00 Uhr wieder in der Zweigstelle Grone vor. Danach wird gebastelt.

Diesmal wird vorgelesen aus „Die kleine Spinne Widerlich, der Geburtstagsbesuch„. Von Diana Amft. Ill. von Martina Matos.

Die kleine Spinne ist ganz aufgeregt, denn sie feiert Geburtstag. Sie hat ihr Netz mit Blümchen geschmückt und alle sind gekommen: Onkel Langbein, Tante Igitte und all ihre Freunde. Sogar Tante Tarantula aus dem fernen Afrika ist angereist. Die Tante erzählt von spannenden Ausflügen, die sie „Safari“ nennt, und sorgt für so manche Überraschung auf Klein-Widerlichs Party.

Für Kinder ab 4 Jahren.

Der Eintritt ist natürlich frei!

(Tipp: Klicken Sie auf den Buchtitel, und Sie gelangen zu diesem Medium im Katalog der Stadtbibliothek.)


Ausgewählte Texte aus 25 Jahren Literaturherbst

21. September 2016

litherbstAm Donnerstag, 27. Oktober, möchte die Stadtbibliothek dem 25. Göttinger Literaturherbst ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk machen:

Die SamstagsVorleser der Stadtbibliothek lesen ausgewählte Texte aus 25 Jahren Literaturherbst.

Vorleser Klaus Biella erinnert sich besonders gerne an Max Goldts Radiotrinkerin vom allerersten Festival 1992; Klaus Feller hat es Nicole Krauss‘ Geschichte der Liebe beim 14. Literaturherbst 2015 nachhaltig angetan. Die beiden lesen ausgewählte Passagen aus ihren jeweiligen Lieblingstiteln – etliche weitere ehrenamtliche Vorleserinnen und Vorleser tun es Ihnen gleich.

Lauschen Sie den Vorleser/-innen der Stadtbibliothek bei einer tour de force durch 25 Jahre Literaturherbst.

Moderation: Johannes-Peter Herberhold.

Donnerstag, 27. Oktober, 18:00 Uhr, Zentralbibliothek

Eintritt frei!

Kostenlose Eintrittskarten sind an der Information im Erdgeschoss der Zentralbibliothek erhältlich.

Das Programm:

Klaus Biella liest aus:
Max Goldt: „Die Radiotrinkerin“. (1. Göttinger Literaturherbst 1992)

Klaus Feller liest aus:
Nicole Krauss: „Die Geschichte der Liebe“. (14. Göttinger Literaturherbst 2005)

Charlotte Lammers liest aus:
Peter Sloterdijk: „Philosophische Temperamente“. (19. Göttinger Literaturherbst 2010)

Christa Ahrendt liest aus:
Urs Widmer: „Das Buch des Vaters“. (13. Göttinger Literaturherbst 2004)

Inge Hummitzsch liest aus:
Julia Franck: „Die Mittagsfrau“. (16. Göttinger Literaturherbst 2007)

Monika Meyer-Lohmann liest aus:
Doris Dörrie: „Für immer und ewig“. (1. Göttinger Literaturherbst 1992)

Martina Arnold liest aus:
Aleksandar Gatalica: „Ein Jahrhundert“ die Geschichte „Keine Hoffnung für Irland“. (23. Göttinger Literaturherbst 2014)


Schoßkinder – mit 2 dabei

20. September 2016

sk1Für alle Kinder von 2 bis 2 ½ Jahren
mit Begleitperson

Spielerisch die Welt der Bücher entdecken

Lernen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind neue Bilderbücher kennen und erhalten Sie wertvolle Anregungen, wie sich Bücher mit allen Sinnen begreifen lassen und wie viel Spaß man mit Büchern haben kann. Im Mittelpunkt jeder Veranstaltung steht die spielerische Beschäftigung mit einem Bilderbuch. Umrahmt wird das Ganze mit passenden Liedern, Kniereitern, Bewegungs- und Fingerspielen.

sk2Termine:
5x am Samstag
08. Oktober 2016
15. Oktober 2016
22. Oktober 2016
05. November 2016
12. November 2016

Zeit:
10:15 bis 10:45 Uhr

Ort:
Zentralbibliothek

sk3Teilnehmer:
maximal 10 Kinder (mit Begleitperson)

Gebühr:
10,00 €
Die Gebühr ist bei der Anmeldung zu bezahlen.

Leitung:
Caro Bothe-Kerzel

Anmeldung:
In der Zentralbibliothek an der Information im Erdgeschoss

Den Flyer mit allen Informationen können Sie hier downloaden.